Home > Allgemein > Platz nehmen – Einsteigen – Mitfahren

Platz nehmen – Einsteigen – Mitfahren

Der Vorschlag zur Aufstellung einer Mitfahrerbank kam über den Ortsverein Züllighoven in die Ortsvertretung des Ortes. Jetzt ist es so weit und die Gemeinde Wachtberg stellt im Rahmen eines Pilotprojekts die erste Mitfahrerbank in unserer Gemeinde auf. Aufstellungsort soll am Ortseingang Züllighoven in der Nähe der jetzigen Bushaltestelle sein. 

  • Was ist eine Mitfahrerbank?     

Eine Sitzbank an einem möglichst zentralen Aufstellungsort, auf der ein Fahrgast Platz nimmt, welcher von einem vorbeifahrenden Autofahrer zum Beispiel zum Einkaufen, zum Arzt oder ins Kino mitgenommen werden möchte.

  • Wie funktioniert eine Mitfahrerbank?

Direkt neben der Sitzbank ist ein Mast mit Richtungsschildern aufgestellt. Mit diesen beweglichen Schildern zeigt der Fahrgast seinen Fahrtrichtungswunsch an, in dem er das Schild mit dieser Ziel-Aufschrift wie zum Beispiel nach Berkum, Holzem, Mehlem, Bad Godesberg oder Meckenheim nach oben schwenkt. Damit signalisiert er dem vorbeifahrenden Autofahrer, dass ein Mitnahmewunsch in die angezeigte Richtung besteht.

  • Ist die Mitfahrerbank Konkurrenz zum ÖPNV?

Nein, die Mitfahrerbank ist eine sinnvolle Ergänzung, um die Mobilität zu verbessern.

  • Wie sieht es mit der Haftung des Fahrers aus?

Die gewöhnliche Haftpflicht eines jeden KFZ-Halters greift in diesem Mitnahme-Fall für die Fahrzeuginsassen, wenn die Fahrt nicht fahrplanmäßig (z.B. analog zum Busfahrplan) erfolgt und für die Mitnahme kein Geld dafür verlangt wird.

Sobald sich die Mitfahrerbank etabliert hat, sollte in einem nächsten Schritt eine Mitfahrerbank in Gegenrichtung von Berkum nach Züllighoven aufgestellt werden. Je mehr mitmachen, desto besser für die Gemeinschaft. Einer Ausweitung dieser Idee auch in die anderen Orte unserer Gemeinde, die noch nicht so gut an den ÖPNV angebunden sind, wäre denkbar.

Vielleicht gibt es demnächst in den Fahrzeugen der Einwohner Wachtbergs eine gut sichtbare Karte mit der Aufschrift Mitfahrerbank, der signalisiert, dass der Fahrzeugführer gern andere Bürger mitnimmt. Als Gegenpart dazu hält der Mitfahrgast ebenfalls eine Karte mit dieser Aufschrift hoch, wenn er auf der Mitfahrerbank auf eine Mitfahrgelegenheit wartet. Da das ganze Projekt von Angebot und Nachfrage lebt: Machen Sie mit und beteiligen Sie sich. Das Dorfmotto „Man kennt sich“ bekommt einen zusätzlichen Mehrwert mit „und nimmt sich mit“.

Rein statistisch gesehen, ist fast jedes Auto regelmäßig mit nur einer Person besetzt und hätte also durchaus noch Plätze frei.

Übrigens: Wenn kein Richtungsschild hochgeklappt ist, dient die Sitzbank zum Ausruhen oder zum Austausch der neusten Geschichten aus dem Dorf.

Allgemein

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks