Home > Allgemein > Google Street View

Google Street View

19. Juli 2010

Von einem aufmerksamen Werthhovener Bürger wurde unsere Fraktion vor Wochen auf den neuen Dienst „Street View“ von Google hingewiesen und seine möglichen negativen Konsequenzen. Wir bedanken uns dafür und haben die Entwicklung aufmerksam verfolgt und in der Fraktion beraten. Die UWG beschloss, den Bürgerinnen und Bürgern beim Schutz ihrer Privatsphäre behilflich zu sein und bat in einem Schreiben den Bürgermeister um entsprechende Unterstützung.  Nach vielen Protesten sagte das Unternehmen Google im Rahmen des Verbraucherschutzes zu, Bürgerinnen und Bürgern Gelegenheit zum Widerspruch zu geben. Damit kann eine vollständige Unkenntlichmachung der Anwesen erreicht werden. Google arbeitet derzeit an einem Verfahren, mit dessen Hilfe dem Widerspruch das korrekte Bildmaterial zugeordnet werden kann. Der neue Dienst „Street View“ soll in Deutschland erst starten, wenn alle Widersprüche abgearbeitet sind.

Wer eine Veröffentlichung seiner Privatsphäre im Internet, über diesen Dienst nicht wünscht, dem wird geraten, vorsorglich zu widersprechen. Dies kann auch über Eintragungen in Sammellisten geschehen.

Deshalb bittet die UWG-Fraktion den Bürgermeister, baldmöglichst den Wachtbergerinnen und Wachtbergern im Rathaus Sammellisten anzubieten sowie das genaue Verfahren zu eruieren und über die Presse bekannt zu machen.

Mittlerweile liegen entsprechende Sammellisten im Rathaus aus.

Über die Homepage www.verbraucherministerium. de erhält man ausführliche Informationen über Sachstand und aktuelle Planungen von Google „Street View“.

Allgemein